Alte Handwerkskünste

Kreativwerkstatt


Papier schöpfen

Wir bereiten einen Brei aus Altpapier und Wasser zu, färben ihn farbig ein und schöpfen uns daraus neue Briefpapiere. Diese werden mit Serviettenmotiven, Blüten oder Blättern verziert und trocken gebügelt.
Auch Wasserstempel und pflanzliche Zugaben in dem Papierbrei sind möglich.
Geübte Hände zaubern mehrfarbiges Papier und bunte Muster. Der Kreativität sind beim Papier schöpfen keine Grenzen gesetzt
.Kerzen gießen

Wir verarbeiten alte Kerzenreste zu neuen kunstvollen Kerzen. Zunächst werden alte Kerzenreste eingeschmolzen und zu bunten Wachsbrocken verarbeitet. Diese werden dann bunt gemischt oder nach Farben geschichtet und in die vorbereiteten Kerzenformen gefüllt.
Darauf wird dann heißer Kerzenwachs gegossen. Auch hier kann man wieder mehre Farben verwenden

Speckstein feilen

Speckstein ist ein sehr weicher Stein, der sich mit einfachen Werkzeugen bearbeiten lässt.
Wir feilen und schleifen den Stein zu kleinen Figuren, wie z. B. einem Herzanhänger, einem Dinosaurierzahn oder einfachen Fantasiefiguren.
Unser Speckstein ist zertifiziert asbestfrei und wird von der Gruppe nahzu staubfrei verarbeitet
            .      
Lustige Monster oder Handytaschen filzen

Wir bringen ein Stück Rohwolle in Ballform, umfilzen diesen Ball - mit Hilfe von warmen Seifenwasser - mit einer Schicht naturfarbenem Wollfließ und bringen darauf noch einige Schichten bunte, gekämmte Wolle auf.
Nun werden auf den bunten Monsterkörper - mit Hilfe von Filznadeln - Haare, Augen und Nase angebracht. Der Mund wird aufgeschnitten und lacht uns wegen der vielen Farben, die wir übereinander gefilzt haben, bunt an.
Gruppen mit älteren Teilnehmern können auch kleine Taschen in bunten Farben filzen. Achtung: Die Taschen werden am Ende zusammen genäht! Bitte vorher das Nähen üben!
Wir können natürlich auch  Bälle, Haarbänder, Ketten, kleine Tiere und andere fantasievolle und bunte Dinge filzen
Weidenkörbchen flechten

Wir flechten aus dünnen Weidenruten kleine Körbchen.
Da der Anfang dieser Flechtarbeit für ungeübte Hände sehr schwierig ist, ersetzen wir den geflochtenen Boden durch ein dünnes Holzbrett. Die senkrechten Ruten müssen dann nur noch durch die Löcher im Brettchen gesteckt werden und dann kann mit der eigentlichen Flechtarbeit begonnen werden.
Ein wenig Kraft in den Fingern braucht man aber dennoch!
Da wir frisch geschnittene Weidenzweige verwenden, kann dieser Kurs nur zwischen Dezember und Februar stattfinden.

Drachen bauen

Aus einem Müllsack und Klebefolie werden große bunte Fledermausdrachen gebaut und an einer 30 m langen Drachenschnur befestigt. Wer fertig ist kann dann auch noch kleine Papierflieger und andere Flugobjekte basteln.